ZigBee – DTB190502A


Beschreibung:

Um die geplante Hausautomatisierung vorannzutreiben, wurde eine eigene kleine Leiterplatte mit ZigBee funktionalität entworfen. Ursprünglich war geplant, mit dieser Elektronik verschiedene Anwendungsbereiche gleichzeitig abzudecken. Leider haben sich bei der ersten Version ein Paar Fehler eingeschlichen, weswegen diese nun einen etwas reduzierten Umfang erhalten hat.

Hier die technischen Daten:

Spannungsversorgung +12V
Stromaufnahme ca. 20mA idle
Eingänge 3x Taster

 

Stromversorgung:

Als DC-DC Wandler kommt ein IC von XLSEMI zum Einsatz. Der XL7005 ist sehr günstig erhältlich. Die Taktfrequenz beträgt zwar nur 150kHz, dies genügt jedoch für sehr viele Anwendungen. Wenn es darum geht, eine möglichst kleine Spule verbauen zu können, so könnte man auch einen DC-DC Wandler mit einer höheren Schaltfrequenz verwenden.

ZigBee:

Anstelle eines Funkmoduls wurde diese Funktionalität diesesmal diskret aufgebaut. Auch auf einen Balun als einzelnes Bauteil wurde verzichtet. Statdessen wurde das Anpassnetzwerk ebenfalls diskret mit einzelnen 0402 SMD-Komponenten aufgebaut. Die Antenne wurde in Form einer Mäanderantenne direkt integriert. Als SOC kam ein CC2530 zum Einsatz. Dies deshalb, da dieser Chip leicht zu bekommen ist und er zudem noch relativ günstig ist. Neben dem liefert TI auch noch gute Dokumentationen zu dem Chip und ihrem Z-Stack.

zigbee2mqtt:

Da ich selbst meine Automation mittels zigbee2mqtt realisiert habe war es naheliegend, meine neue Hardware ebenfalls in dieses Ökosystem zu integrieren. Dazu habe ich die entsprechenden Dateien angepasst und einen Pull-Request durchgeführt. Damit kann in Zukunft jeder davon profitieren.

Taster:

Zwei Taster befinden sich auch einer separierbaren Leiterplatte. Durch einfaches abbrechen lassen sich diese leicht an einem anderen Ort befestigen und mittels vierer litzen mit dem Hauptboard verbinden.

Versionen:

Die Philosphie hinter der Versionierung der Firmware ist immer dieselbe. Stammnummer bildet die Hardwareversion. So z.B. bei ED1905-02A wird daraus 190502A. Davor kommt noch ein DTB für databyte. Also wird daraus zum Schluss DTB190502A.

Da diese Hardware nun aber für verschiedene Funktionalitäten verwendet werden kann, wird am Ende der Kennung noch eine Funktionsnummer hochgezählt. Daraus resultiert dann DTB190502AX wobei X die Funktionsnummer ist.

Aktuell gibt es jedoch nur eine Funktionsnummer.

DTB190502A1:

Diese Version bietet die Funktionalität der drei Taster sowie einen Ausgang welcher mittels /set/LED/ erreicht werden kann. Dabei kann entweder ON oder OFF gesendet werden.

Für diese Version muss man Hardwareseitig noch eine kleine Modifikation vornehmen. Dafür bestückt man nur einen Mosfet und dessen Gate-Widerstand. Die anderen Bauteile der Endstufe werden weggelassen.


Projektinformationen
Projektdatum: 07.2019
Projektstand: abgeschlossen
Aktuelle Version: A
Leiterplatte: ED1905-02A
Firmware Download
Dokumente

Schema: ED-1905-02A