Breakoutboard V2

| assistant | ~2min


Projektdatum: 08.11.2014

Nach vielen Jahren mit STM32 Controllern stand ich immer wieder vor dem selbigen Problem. Man möchte kurz etwas ausprobieren, sei es nun codetechnisch oder auch hardwaremässig. Meist hat man jedoch keine passende Basis zur Hand.

Deshalb habe ich mir irgendwann im Laufe der Zeit ein eigenes kleines, minimalistisches Breakoutboard für den STM32 entworfen.

Zuerst gab es die Version 1 welche nur für die STM32F1xx Controller vorgesehen war.
Innert kürzester Zeit waren jedoch sämmtliche Boards verkauft und das Verlangen nach einer zweiten Version wurde grösser. Diese sollte jedoch einige Verbesserungen gegenüber der ersten Version aufweisen. Insbesondere sollte nun auch die Kompatibilität zu den neueren Controller F2xx und F4xx gewährleistet sein.

Dies war relativ schnell gemacht. Somit entstand dann nach kurzem die Version 2 des Breakoutboardes. Dies ist bis heute der aktuelle Stand des Projektes. Auf dem Bild siehst du die 3D-Ansicht des Layouts. Es entspricht der aktuellen Version.

Auf dem Board befindet sich nur das nötigste.
Dazu gehört ein JTAG-Anschluss nach der Pinbelegung, wie sie im mikrocontroller.net Forum vorgeschlagen wurde.
Link: https://www.mikrocontroller.net/articles/JTAG
Die serielle Schnitstelle wurde auf dem JTAG nicht herausgeführt.

Spannungsverorgung

Für die Stromversorgung des Boards, gibt es vier Möglichkeiten:

a) Versorgung über USB und nachfolgendem LDO

b) Versorgung über Lötpad und nachfolgendem LDO

c) Versorgung über den StepUp Converter von 0.8-1.8V

d) Versorgung über Lötpad direkt mit 3.3V

Für welche Variante man sich entscheidet hängt letztendlich vom Projekt ab.
Umgeschaltet wird jeweils über einen 0-Ohm Widerstand.

Weitere Informationen findetst du im entsprechenden PDF:

STM32breakout_v2